Städtische Galerie Villa Zanders

Schenkung Wilhelm Gorré

1992 machte das Ehepaar Helga und Wilhelm Gorré aus Köln der Städtischen Galerie zur ihrer feierlichen Wiedereröffnung eine noble Schenkung: Die Eheleute übergaben dem Haus über 250 Blatt Grafik aus allen Schaffensphasen des Künstlers.

Gorré

Eine weitere Schenkung ergänzte wenige Jahre später den vorhandenen Bestand um neu entstandene Arbeiten, so dass nunmehr fast 300 Blatt  die künstlerische Entwicklung und die technische Vielseitigkeit des Grafikers Wilhelm Gorrés bis zu seinem Tode 2005 nachvollziehbar machen.