Städtische Galerie Villa Zanders

Walter Lindgens

Stiftungen

Unter den Beständen der Städtischen Galerie Villa Zanders ist
die umfangreicheStiftung Lindgens hervorzuheben.

Der Kölner Maler Walter Lindgens (1893-1978) vermachte der Stadt testamentarisch nicht nur seine eigene, aus rund 500 Gemälden und 3000 Grafiken bestehenden künstlerischen Nachlass, sondern auch seine Kunstsammlung, in der viele bedeutende Künstler mit qualitätvollen Arbeiten vertreten sind.

Diese Stiftung, die von Lindgens darüber hinaus mit einem namhaften Kapital ausgestattet wurde, trug als Initialzündung ganz wesentlich zur Gründung der Städtischen Galerie bei.

Anläßlich der Wiedereröffnung der Städtischen Galerie nach langjähriger Sanierung erfolgte 1992 - dem Vorbild von Lindgens folgend – dieSchenkung Gorré. Der Kölner Grafiker und Maler Wilhelm Gorré (1931 – 2006) schenkte der Galerie damals eine Auswahl von fast 300 Blättern aus allen Phasen seines Lebenswerks.

Wilhelm Gorré